Zum Inhalt springen

Sie befinden sich hier:

Menü
Mitmachen bei terre des hommes - Mädchen hält Schild hoch

Sie wollen die Welt verändern? terre des hommes braucht Menschen jeden Alters, die sich für Kinder in Not engagieren! Jetzt Mitglied werden!

Ihr Ansprechpartner

Heinz Wolf

Ansprechpartner und
Gründer der Gruppe Murgtal


Telefon: 07225/75543
info@remove-this.tdh-murgtal.de

18.01.2017

Brillantes Benefizkonzert begeistert Besucher in der Jahnhalle Gaggenau

"Schluss mit Brahms?"-Konzert begeistert Zuhörer in Gaggenau und unterstützt Projekt für Hausmädchen in Mali.

Pressebericht der Badische Neueste Nachrichten vom 02.01.2017, Autor: Elke Schapeler

Ob die 15-jährige „Katatu", eine von 15 Millionen Kindern und Jugendlichen, die unter unwürdigsten Verhältnissen als Hausmädchen in Mali (Afrika) schuften musste, wohl ahnt, wer ihr zu ihrem Schulabschluss verhalf? Es waren Menschen aus dem fernen Deutschland, die für sie musizierten und Geld spendeten, um ihr eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

„Auch der Reinerlös dieses Konzertes kommt dem Mädchenprojekt in Mali zugute", ließ Thomas Raub von Terres des Hommes Murgtal/Mittelbaden die Besucher in der vollbesetzten Jahnhalle wissen. Nina Zwiebelhofer von der Firma König Metall und das Kulturamt Gaggenau führen die schöne Tradition des beliebten alljährlichen Benefizkonzertes „Schluss mit...?" weiter.

„Die Veranstaltung kurz vor Jahresende ist eine Erfolgsgarantie, und sie atmet den Geist ihres Initiators Otmar Zwiebelhofer", beschreibt Kulturamtsleiterin Heidrun Haendle das familiäre Netzwerk befreundeter Musiker und Partner, zu denen auch der türkische Schul-Elternverein Gaggenau mit seinen landestypischen Köstlichkeiten in der Pause zählte.

Das Programm blieb bis zum Konzertbeginn ein Geheimnis, um im Laufe des Abends durch die Ansagen der Kammermusiker gelüftet zu werden. Zur beschwingten Einstimmung musizierten Elena Kuschnerova (Klavier), Marie- Claudine Papadopoulos (Violine), Benedict Klöckner (Cello) und Christof Maisch (Viola) poetisch zart und transparent den ersten Satz aus Wolfgang Amadeus Mozarts tänzerisch-anmutigem Klavierquartett G-Moll. „Als Hochzeitsgeschenk für seinen Freund, den Violinisten Eugene Ysaye, komponierte Cesar Franck die Violinsonate A-Dur", ließ Benedict Klöckner die Konzertbesucher wissen.

Fein ziseliert und ganz verinnerlicht spielte Marie-Claudine Papadopoulos den ersten Satz, ließ ihre Violine jubilieren und träumen, von Elena Kuschnerova einfühlsam auf dem Klavier begleitet. Im zweiten Satz kommunizierten beide Instrumente in strahlendem Einverständnis und schienen sich gegenseitig anzufeuern. Die Geige behauptete sich mit energischen Bogenstrichen gegenüber dem exzellent agierenden Piano. Gebannt lauschte das Publikum diesen beiden begnadeten Musikerinnen.

Antonin Dvorak schrieb das Dumky-Trio für Klavier, Violine und Cello. Gerade dieses elegante Wechselspiel von betörend-verträumter Tonschönheit und unvermittelt dramatischen Ausbrüchen macht den besonderen Reiz dieses Werkes aus. „Die Paganini-Variationen von Johannes Brahms sind das .Paradestück', bei dem sich die Pianistinnen zeigen wollen", kündigte Elena Kuschnerova augenzwinkernd an. Und sie zeigte, was sie konnte! Virtuos lotete die russische Klavier-Künstlerin in dem mit furiosen Stakkato-Figuren durchzogenen Werk die Vielfalt pianistischer Ausdrucksmöglichkeiten aus. Sie sprühte-geradezu vor Explosivität und wurde dieser Komposition, die ihr fast schon akrobatische Pedalarbeit abverlangte, souverän gerecht.

Im ersten und zweiten Satz der emotionalen Cello-Sonate von Dimitri Schostakowitsch, der sich einst unsterblich in eine junge Musikstudentin verliebt hatte, zelebrierte Benedict Klöckner auf dem Cello mit Flageoletttönen und dunkel-sonoren Klangwelten höchste Musizierkunst, ehe das Ensemble mit dem Quartett in G-Moll von Johannes Brahms diesen außergewöhnlichen Konzertabend zum Jahresausklang krönte.

Mitmachen bei terre des hommes - Mädchen hält Schild hoch

Sie wollen die Welt verändern? terre des hommes braucht Menschen jeden Alters, die sich für Kinder in Not engagieren! Jetzt Mitglied werden!

Ihr Ansprechpartner

Heinz Wolf

Ansprechpartner und
Gründer der Gruppe Murgtal


Telefon: 07225/75543
info@remove-this.tdh-murgtal.de