Zum Inhalt springen

Sie befinden sich hier:

Menü

Voice of the Kids - Adventskalender

Unsere terre des hommes Hochschulgruppe der Universität Passau hat zwischen dem 1. und 24. Dezember 2016 einen „Voice of the Kids“-Adventskalender auf Facebook erstellt. Dazu haben wir einen Steckbrief angefertigt und ihn unter anderem an Schulen und an Bekannte geschickt. So konnten wir jeden Tag ein Kind vorstellen und ihm/ihr eine Stimme geben.

Wir haben mit dieser Aktion auf Unterschiede aber auch auf Gemeinsamkeiten von Kindern aus aller Welt aufmerksam gemacht. Denn jedes Kind sollte unabhängig davon, wo es herkommt mit Respekt behandelt werden, eine Möglichkeit zum Träumen haben, und eine Stimme besitzen, die gehört wird. Während unserem Projekt ist uns besonders aufgefallen, wie wenig Kinder das Recht auf gewaltfreie Erziehung als selbstverständlich angesehen haben. Uns war es deshalb ein besonderes Anliegen klarzustellen, dass jedem Kind auf der Welt sein Recht auf gewaltfreie Erziehung gewährt werden muss.

Kinder werden als schwächste Glieder der Gesellschaft in vielen Teilen der Erde Opfer von Ausbeutung und Gewalt. Jedes Kind sollte aber Kind sein dürfen! Auch darauf wollten wir mit unserem Projekt aufmerksam machen.

Stellvertretend für alle Kinder die uns ihre Wünsche, Hoffnungen und Sorgen mitgeteilt haben, wollen wir hier noch einmal drei Steckbriefe vorstellen:

Zunächst einmal den sechsjährigen Joshua aus Paris, dessen größter Wunsch es ist jederzeit seinen großen Bruder, seine große Schwester und seine Freunde zu sehen und dass es genügend Impfstoffe für alle Kinder der Welt gibt. Am liebsten würde er die Welt verändern, indem Krankheiten besiegt werden und ein Erfinder ist sein größtes Vorbild.

Der Steckbrief von Emma (10) aus Herbertshausen, der am 6. Dezember als Adventskalendertürchen geöffnet wurde zeigt, dass sie sich eine Welt ohne Gewalt und ein Recht auf Schulbildung für alle Kinder der Erde wünscht.

Und schließlich die zwölfjährige Lamita aus Syrien, die jetzt in Dachau wohnt und sich wünscht, dass in ihrem Heimatland der Krieg endlich ein Ende hat.

Emma
Joshua
Lamita
 

Ansprechpartnerinnen:

Alicia Helle
Anna Boyen

E-Mail: passau@remove-this.tdh-ag.de

Nach oben